Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Stand 09.11.2016

 

Fa. Tabakwaren Schmidt

Inh. Heike Schmidt

Germaniastraße 22

45356 Essen

Deutschland

E-Mail: kontakt@tabakwaren-schmidt.de

Tel: 0201/8675786 (Mo - Sa. 7.00 bis 20.00 Uhr)

USt - Id Nr.: DE221620645

 

§ 1 Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Ansprüche aus Verträgen, die zwischen der Fa. Tabakwaren Schmidt – Inh. Heike Schmidt (nachfolgend Verkäufer) und der/dem Kunden/in (nachfolgend Kunde) zustande kommen.

 

§ 2 Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Tabakwaren und e-Zigaretten. Die Einzelheiten, insbesondere die wesentlichen Merkmale der Ware finden sich in der Artikelbeschreibung.

§ 3 Vertragsschluss

Bei Festpreisartikeln nimmt der Käufer das Angebot an, indem er den Button „Sofort-Kaufen“ anklickt und anschließend bestätigt. Bei Festpreisartikeln, bei denen der Verkäufer die Option „sofortige Bezahlung“ ausgewählt hat, nimmt der Käufer das Angebot an, indem er den Button „Sofort-Kaufen“ anklickt und den unmittelbar nachfolgenden Zahlungsvorgang abschließt. Der Käufer kann Angebote für mehrere Artikel auch dadurch annehmen, dass er die Artikel in den Warenkorb legt und den unmittelbar nachfolgenden Zahlungsvorgang abschließt.

Der Vertragsabschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

 

§ 4 Preise, Versandkosten

Die Preise sind Endpreise und enthalten alle Preisbestandteile einschließlich der Steuern.

Versandkosten werden gesondert ausgewiesen.

 

§ 5 Zahlungsbedingungen und Lieferung

Die Bezahlung erfolgt per Überweisung, bar bei Abholung oder PayPal.

Nach Eingang der vertraglich festgelegten Kaufsumme erfolgt die Versendung der Ware.

 

Abholung bei:

Tabakwaren Schmidt

Germaniastraße 22

45356 Essen

Montags bis Samstags von 7:00 bis 20:00 Uhr

 

§ 6 Vertragliche Regelung über die regelmäßigen Kosten der Rücksendung bei Verbraucherwiderruf.

6.1       Bei einem zwischen dem Verkäufer und dem Kunden abgeschlossenen Vertrag handelt es sich um einen Fernabsatzvertrag im Sinne des § 312b Abs. 1 BGB. Dem Kunden, der Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, steht nach dem Gesetz ein Widerrufsrecht nach den § 312d Abs. 1 Satz 1, § 355 BGB (Verbraucherwiderruf bei Fernabsatzgeschäften) zu. Verbraucher nach § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

6.2       Mit der Bestätigung seines Sofort-Kaufs erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass er im Falle der Ausübung des Widerrufsrecht nach § 312d Abs. 1 Satz 1, § 355 BGB, unabhängig vom Preis der gelieferten Ware, die regelmäßigen Kosten der Rücksendung trägt, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.

6.3   Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Über dieses Portal

Bei Problemen mit Online-Käufen können Sie versuchen, über dieses Portal zu einer außergerichtlichen Einigung zu gelangen. Sie können diesen Dienst nur nutzen, wenn Sie in der EU leben und der Händler in der EU niedergelassen ist. In einigen Ländern können Sie dieses Portal auch als Händler nutzen, wenn Sie sich im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung über einen Verbraucher beschweren möchten.

 

 

§ 7 Selbstbelieferungsvorbehalt

Der Verkäufer ist berechtigt, vom Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten, wenn und soweit er bei Vertragsschluss mit dem Kunden seinerseits bereits einen Einkaufsvertrag über die Ware abgeschlossen hatte und mit der Ware dennoch unvorhersehbar und ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wurde.

 

§ 8 Jugendschutz

Kein Verkauf von Tabakwaren und e-Zigaretten an Personen unter 18 Jahren.

Sie versichern mit Absenden Ihrer Bestellung, das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter von 18 Jahren erreicht zu haben.

Sie sind verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur Sie selbst oder solche von Ihnen zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte Personen, die das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben, die Ware in Empfang nehmen.

 

§ 9 Haftung

Die Haftung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.